TOBIAS RÜGER

Tobias Rüger Quartett

Mit seinem rein akustisch besetztem Quartett lotet TOBIAS RÜGER die musikalischen Möglichkeiten des klassischen Jazz-Formats aus. Traditionell in der Besetzung und modern in der musikalischen Formensprache verbindet es Raum für Spontanität und Improvisationen mit ausnotierten kompositorischen Ideen.



Für das 2007 eingespieltes Album ›Interlude‹ konnte TOBIAS RÜGER drei hervorragende Mitmusiker verpflichten:
D
ANIEL STELTER, Gitarre, ist in vielfältiger Weise als Auftrags- und Konzertmusiker tätig. Sein Spiel speist sich, frei von Eklektizismus, aus Jazz-, Pop- und Klassischer Gitarre. Klanglich und harmonisch von seltener Geschmeidigkeit, wird es zum Scharnier zwischen den melodischen, harmonischen und rhythmischen Ebenen.
HANNS HÖHN, Kontrabass, wirkt in zahlreichen Jazz-Projekten mit. Sein ebenso fülliger wie geschmeidiger Ton sowie seine außergewöhnliche Intonationssicherheit ermöglichten es, den Bass häufiger als im Jazz üblich für melodische Aufgaben einzusetzen.
KAY LÜBKE, Schlagzeug, spielte u.a. Alben mit EFRAT ALONY und ERNST-LUDWIG PETROWSKY ein. Erfindungsreich
schöpft er die Möglichkeiten seines Instruments an Klangfarben und -effekten aus; zugleich ist sein Spiel von großer rhythmischer Genauigkeit ohne in maschinenhaftes Tempo-Halten zu verflachen.